Skillz

Bei den Skillz orientiert man sich an der Singletrail-Skala www.singletrail-skala.de. Die STS wurde von Carsten Schymik (bekannter Transalpbiker), David Werner (“Singletrail Junkie”) und Harald Philipp (Vertrider und Bikeguide Ausbilder) entwickelt und ist eine einheitliche Bewertung vom Schwierigkeitsgrad von Wegen, welches in seiner Bandbreite sowohl für Cross-Country-Fahrer als auch für Extrem-Biker einsetzbar ist. Die Skala ist Bestandteil der DIMB MTB-Guide-Ausbildung und des DAV Alpin-Lehrplans 7 (Mountainbike).

 

Skill-Level 0 (S0):
Der Skill Level 0 setzt keine oder geringe Vorkenntnisse voraus. Es wurden bisher nur Straßen, Forstwege und Singletrails befahren, die keine besonderen Schwierigkeiten aufweisen. Dies sind meistens flüssige Wald- und Wiesenwege auf griffigen Naturböden oder verfestigtem Schotter.

 

Skill-Level 1 (S1):
Auf einem mit S1 beschriebenen Weg muss man bereits kleinere Hindernisse, wie flache Wurzeln und kleine Steine erwarten. Sehr häufig sind vereinzelte Wasserrinnen und Erosionsschäden Grund für den erhöhten Schwierigkeitsgrad, der Untergrund kann teilweise auch nicht verfestigt sein. Das Gefälle beträgt maximal 40%. Spitzkehren sind nicht zu erwarten.

 

Skill-Level 2 (S2):
Im Skill Level S2 muss generell mit größeren Wurzeln und Steinen gerechnet werden. Der Boden ist häufig nicht fest, sondern eher loser, rutschiger Untergrund. Kleinere Stufen und Absätze sind zu erwarten. Zusätzlich kommen engere Kurven und Kehren vor und die Geländesteilheit kann je nach Passage bis zu 70% betragen.

 

Skill-Level 3 (S3):
Zum Skill Level S3 gehören teilweise verblockte Singletrails mit vielen größeren Felsbrocken und/oder Wurzelpassagen. Hohe Stufen und Absätze, 180° Spitzkehren und kniffelige Schrägfahrten kommen häufig vor, entspannte Rollabschnitte werden seltener. Es ist u.a. auch mit rutschigem Untergrund und losem Geröll zu rechnen, Steilheiten über von über 70% sind zu bewältigen.

 

Skill-Level 4 (S4):
Skill Level S4 besticht durch sehr steile und stark verblockte Singletrail-Abschnitte mit großen Felsbrocken und/oder anspruchsvollen Wurzelpassagen, dazwischen häufiger mit losem Geröll. Extreme Steilrampen, enge 180°-Spitzkehren und Stufen.

 

Skill-Level 5 (S5):
Skill Level S5 ist charakterisiert durch ein blockartiges Geländeprofil mit Gegenanstiegen, Geröllfeldern und Erdrutschen, steil abfallenden Spitzkehren, mehreren hohen, direkt aufeinander folgenden Absätzen/Felsstufen und sonstigen Hindernissen, wie umgefallene Bäume – alles sehr oft mit extremer Steilheit verbunden. Die Trails verfügen über wenig Anfahrt, Auslauf und Bremsweg vor und nach den eigentlichen Hindernissen. Diese müssen zum Teil kombiniert bewältigt werden.

Kommentare deaktiviert